Bericht Jugendfreizeit 2006

Zwei Wochen Schweden sind viel zu schnell vorbei gewesen. Das war die einhellige Meinung aller, die dabei gewesen sind.

Am 5. August machten sich 15 Teilnehmer und 5 Betreuer von Drangstedt aus auf den Weg nach Fegen in Schweden. Zum ersten Mal wurde diese Freizeit für Jugendliche von der Kirchengemeinde Elmlohe/Drangstedt in eigener Regie durchgeführt. Die Leitung hatten Beate Woltmann und Bodo Beck. Gemeinsam mit den Betreuern Nicole Brickwedel, Maike Mahlstedt und Jennifer Rüther war ein interessantes Programm ausgearbeitet worden. Für die Jugendlichen wurden vormittags verschiedene Hobbygruppen wie z.B. Speckstein, Stressbälle, Actionpainting und Batiken angeboten. Am späten Nachmittag wurde in Kleingruppen an dem Thema „Wege“ gearbeitet. Den Jugendlichen blieb aber sehr viel Zeit zum Fußball, Badminton oder Kubb (Skandinavisches Gesellschaftsspiel) spielen oder Boot fahren und Angeln oder einfach nur faulenzen.
An den Abenden wurde unter anderem eine Disco veranstaltet, am Lagerfeuer gesungen, Impro-Theater gespielt und ein Actionabend durchgeführt.
Höhepunkt der Freizeit war der Liturgische Abend, an dem gemeinsam von allen das Agapemahl eingenommen wurde. Die Jugendlichen hatten für diesen Abend Tischkarten gebastelt, ein Holzkreuz aus Naturmaterialien aufgestellt und den Raum festlich geschmückt.
Ein Ausflug nach Göteborg wurde auch unternommen. Leider spielte an diesem Tag das Wetter nicht ganz so mit.
Das Fazit nach zwei Wochen war von allen : Es war eine gelungene Freizeit. Und für einige steht fest, das war nicht die letzte Jugendfreizeit. Ob als Teilnehmer oder als Betreuer.

 


>>>> Hier gibt es Bilder von der Freizeit

© Bodo Beck 

 

Zurück